Fit durch den Urlaub


Darmprobleme durch fremdes Essen vermeiden
Viele Menschen neigen gerade im Urlaub zu Darmproblemen – sei es als Verstopfungen, Blähungen oder Durchfall. Wenn Sie zur Risikogruppe gehören, gilt: Am besten gut vorbeugen und eine kleine Reiseapotheke vorbereiten – zum Beispiel mit einem leichten Abführmittel, einem Medikament gegen Durchfall und einem sanften „Allrounder“ wie Iberogast, das Magen und Darm im Lot hält. Auch homöopathische Globuli wie zum Beispiel Okoubaka unterstützen Ihren Magen-Darm-Trakt und sind unkompliziert zu transportieren. Außerdem empfehlen unsere Experten OmniBiotic Reise: Damit sind Sie optimal geschützt und können Ihren Urlaub sorgenfrei genießen.  Gerne beraten wir Sie individuell!

Blasenentzündungen im Keim ersticken
Harnwegsinfekte sind nach Magen-Darm-Problemen die zweithäufigste Krankheit, zu der vor allem Frauen im Urlaub neigen. Falls Sie Sorge haben, eine Blasenentzündung zu bekommen, sollten Sie sich bereits vor dem Abflug gut vorbereiten. Mag. pharm. Andreas Gruber aus der Apotheke Nord°  empfiehlt: „Natürliche Präparate wie zum Beispiel Canephron sorgen schon bei den ersten Symptomen dafür, dass der Harnwegsinfekt schnell bekämpft wird. Nicht vergessen: Zusätzlich sollten Sie unbedingt viel trinken – mindestens zwei Liter am Tag.“

Individuell geschützt durch Präparate aus der Apotheke Nord°
Hat es Sie doch einmal erwischt, so hängt Urlaubsfreud oder Urlaubsleid oft davon ab, wie schnell und gründlich Sie sich selbst helfen können – gerade, wenn Sie in einem Land sind, in dem ein Arztbesuch eher unangenehm ist. Gerne unterstützen wir Sie daher bei der Zusammenstellung Ihrer eigenen Reiseapotheke. Denn: Gegen (fast) alle Beschwerden ist ein Kraut gewachsen – und dieses „Kraut“ sollte sich, wenn möglich, in Ihrem Gepäck befinden. 

Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch in der Apotheke Nord° auf das Thema Reiseapotheke an! Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.


Hier der Link zum Downloaden und ausdrucken: /Reisecheckliste.pdf


« Zurück zur Übersicht